Botanische Wanderung zum Hochbergpass

Tourenbericht "Botanische Tour am Hochtannbergpass"

Foto: Landschaft mit Teilnehmern, Widderstein mit Körbersee und Blumenwiese, grüne Hohlzunge, weißer stengelloser Enzian und Eichenspinner (Nachtfalter)

Zehn interessierte Teilnehmer*Innen haben sich mit Manfred als Wanderleiter vom Hochtannbergpass über den Salobersattel und von dort zum Körbersee, der 2017 zum schönsten Platz Österreichs gekürt wurde auf eine kurze aber interessante Wanderung aufgemacht.

 

Es war eine Wanderung in einem botanischen Garten mit einmaliger Vielfalt: Enziane, sogar ein weißer wurde entdeckt,weisse Höswurz, grüne Hohlzunge, Kugelorchis und mehrere Knabenkrautarten, Tüpfel- und Purpurenzian sowie Almrausch und die ersten Alpenrosen säumten die Wanderwege. Mit einer gemütlichen Kafferunde im Dorfcafe in Warth fand die Tour einen schönen Ausklang.

Rundtour Hochtannbergpass
Parkplatz Hochtannbergpass (1.676m) - Saloberkopf (2.043m) - Salobersattel (1.792m) - Körbersee (1.656m) - Kalbelesee -
zurück zum Parkplatz Hochtannbergpass
 
Tourstart/Ausgangsort: Parkplatz Hochtannbergpass; Gehzeit: 3-4 h;
Aufstieg: 500 Hm; Abstieg: 500 Hm; Schwierigkeit: weniger schwierig;
 
Voraussetzung: Trittsicherheit, Kondition für 5 Std. Tourenlänge
Ausrüstung: Wetterfeste Kleidung; Einkehrmöglichkeit: Berghotel Körbersee
 
Teilnehmeranzahl: max. 12 Pers.; Kosten: Fahrtkosten (anteilig)
Treffpunkt/Abfahrtszeit: Parkplatz Feldkirche Friedhof
 
Leitung & Anmeldung:
Manfred Sailer; Mobil: 0171 - 5 39 46 65
E-Mail: touren.manfredS@alpenverein-fuessen.de

Zurück